Voltago Agordino

Agordino Dolomiti

Voltago Agordino ist ein wunderschönes Bergdorf der Dolomiten UNESCO-Weltnaturerbe, das sich in der Conca Agordina nicht weit entfernt von Agordo befindet; das Dorf Voltago Agordino liegt in einer sonnigen und ruhigen Lage am Fuß des beeindruckenden Agner (Pale di San Martino-Bergkette) und besteht aus 2 verschiedenen Ortschaften: Voltago und Frassenè. Voltago ist ein der ältesten Dörfer des Gebiets, wie zahlreiche historische Dokumente der Kurie Belluno belegen; Voltago liegt auf einer herrlichen von Wäldern und prächtigen Dolomitengipfel umgebenen Hochebene; die berühmte englische Schriftstellerin Amelia B. Edward in ihrem Reisebericht “Untrodden Peaks and Unfrequented Valleys” (1872) besuchte Voltago und beschrieb es als ein reizender Ort; sie nannte es “das Dorf der Kirschbäume”. Voltago ist sehr hübsch und kann in wenigen Gehminuten von Agordo erreicht werden. Voltago Agordino wurde weltbekannt im Jahr 1937 als ein der Orte der Marienerscheinungen: dies Ereignis, obwohl es sehr ähnlich zu den Fällen von Fatima und Medjugorje war, wurde von der katholischen Kirche hastig vertuscht. Trotz der offiziellen Ablehnung der Erscheinung besuchen viele Pilger jedes Jahr den “Stein von der Jungfrau Maria” (Sass de la Madonna) im Ortsteil Piandison. Zu den berühmten Persönlichkeiten zählt Voltago Agordino den Priester Don Antonio Della Lucia. Die Ortschaft Frassenè Agordino liegt in einer Entfernung von 5 km von Voltago Agordino entlang der Straße 347; dieses faszinierende Dorf ist heute kaum bewohnt aber am Anfang des 20. Jahrhunderts war es sehr berühmt als Urlaubsort und erhielt den Spitznamen “die kleine Cortina”; ab der Nachkriegszeit entvölkert sich das Dorf und es gab einen dramatischen Rückschlag für den Fremdenverkehr: Hotels, die man heute an der Viale della Vittoria sehen kann, wurden verkauft und der Sessellift, der bis zum Fuß des Agner führte, wurde nicht mehr verwendet. Trotz des Rückgangs für den Skitourismus ist Frassenè heute jedenfalls ein beliebtes Ziel für Wanderer und Kletterer: der Agner bietet einen bekannten spektakulären Klettersteig namens “Stella Alpina”, die amüsante Kletterwand “Spiriti dell’Aria” und viele wunderschöne Wanderwege; darüber hinaus ist die Berghütte Scarpa-Gurekian am Fuß des Agner normalerweise vom Frühling bis zum frühen Winter geöffnet: es ist der ideale Ort, um ein gutes lokales Gericht zu schmecken oder um sich einen Moment auszuruhen. Die Gemeinde Voltago Agordino ist ein Gebiet von großer landschaftlicher Schönheit und absoluter Ruhe. Die Poi Tour (Giro del Poi) ist eine schöne Route für Motorradfahrer, die Frassenè mit der Gemeinde Gosaldo durch einen schönen Buchenwald verbindet.

I commenti sono chiusi.