Falcade

Agordino Dolomiti

Falcade ist ein prächtiges Bergdorf der Dolomiten Weltnaturerbe UNESCO im Hochagordino; das Hauptdorf des Biois-Tals ist von wunderschönen Dolomitengipfel umgeben, die berühmtesten davon sind der Civetta, der Pelmo, der Focobon und die Cime d’Auta. Falcade ist ein bekannter Urlaubsort sowohl im Sommer als auch im Winter: es ist der südlichen Zugangspunkt zum Skigebiet Alpe Lusia-San Pellegrino (bis 2014 bekannt als “Trevalli”), welches Falcade mit den benachbarten Urlaubsorten Passo San Pellegrino und Moena im Fassatal bildet.

Focobonfalciade

Falcade ist ein der meistbesuchten Urlaubsorte der Provinz Belluno und bietet seinen Gästen ein vielfältiges touristisches Angebot: die wichtigste touristische Attraktion von Falcade ist  ganz gewiss das Skigebiet Alpe Lusia – San Pellegrino, Mitglied des SkiKarussells Dolomiti Superski; das Skigebiet von Falcade ist ziemlich berühmt für die Schönheit der Naturlandschaft und für die Qualität der Skipisten; die Gäste erreichen die immer perfekt präparierten Skiabfahrten des Skigebiets Alpe Lusia – San Pellegrino vom Ortsteil Molino dank der neuen 8er Gondelbahn Falcade – Le Buse (2015 gebaut), die schnell die Gäste im Herzen des Skigebiets transportiert.

La nuova cabinovia Falcade - Le Buse costruita nel 2015

Die neue Gondelbahn Falcade – Le Buse (2015)

Ufficio skipass della nuova cabinovia Falcade - Le Buse La nuova cabinovia Falcade - Le Buse

Zusätzlich zu dem wunderschönen Skigebiet rühmt Falcade zahlreiche architektonische, kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten: wie die anderen Gemeinden des Biois-Tals (Vallada Agordina und Canale d’Agordo) weist Falcade eine beeindruckende Anzahl von historischen Scheunen der Dolomiten auf, die so genannten “Tabià”: es handelt sich um mehr als 300 faszinierende alte Gebäude, die in fast jedem Ortsteil des Biois-Tal gestreut sind; kein anderes Tal der Dolomiten UNESCO-Weltnaturerbe weist so viele Tabià auf. Darüber hinaus bieten Falcade und die anderen Gemeinden des Biois-Tals zahlreiche Fresken mit religiösem Thema, die auf den Fassaden der Häuser des Tals bewundern werden können. Bei der Talstation der Seilbahn Falcade-Le Buse können die Naturliebhaber den Garten der Ameisen genießen: es geht um einen Naturlehrpfad zur Entdeckung der Rote Waldameisen und ihre Ameisenhaufen.

tabiàFalcade

Falcade

Falcade ist der Heimatort zwei wichtiger italienischen Künstler aus der Nachkriegszeit: Dante Moro und Augusto Murer; dem letzteren ist ein interessantes Museum gewidmet, das sich im Ortsteil Molino ganz in der Nähe der Talstation der neuen Seilbahn Falcade – Le Buse befindet. Das Museum Augusto Murer ist heute von der Familie des verstorbenen Künstlers geführt und befindet sich innerhalb des ehemaligen Ateliers des Meisters; das Museum Murer enthält viel von seinem künstlerischen Erbe und beherbergt oft Wechselausstellungen und Konferenzen. Das Museum Augusto Murer ist im Sommer und Winter geöffnet und ist absolut einen Besuch wert für diejenigen, die sich für die Kunst interessieren; Augustos Sohn, Franco Murer, ist ebenfalls ein großer und anerkannter italienische Künstler.

Museo Murer Falcade

In dem sonnigen Ortsteil Falcade Alto befindet sich die alte Kirche der Heiligen Sebastiano und Fabiano: es geht um ein perfektes Beispiel für die Kunstbewegung, die als “Alpine Gotich” bekannt ist; der scharfe Glockenturm und die schöne Sonnenuhr geben der Kirche einen einzigartigen Charme. Falcade Alto sieht aus wie ein Bergdorf, das seine ursprüngliche Eigenschaften beibehält: in diesem Ort kann man viele Tabià und alte Bauernhäuser bewundern.

Chiesa di Falcade Alto

Chiesa di Falcade AltoChiesa di Falcade Alto

Falcade Alto

Falcade Alto

Falcade Alto

Falcade

Im Ortsteil Caviola liegt die schöne Kirche der Madonna della Salute; dieses charmante religiöse Gebäude befindet sich auf einem Hügel in einer spektakulären Lage und gehört zur Liste des Kulturerbes der Akademie der Schönen Künste von Venedig.

Madonna della Salute Caviola Falcade

 Falcade und das Biois-Tal bieten eine breite Palette von Wanderwegen und Ausflugsmöglichkeiten, die alle Arten von Gästen zufrieden stellen können; das Dorf und seine Umgebung bietet in der Tat zahlreiche wunderschöne Pfade in der Talsohle, malerische Wanderwege im Hochgebirge und spannende Klettersteige.

Falcade

Falcade

Zu den Kulturrouten gehört die “Tilmanweg” (Via Tilman), einen mehrtägigen Wanderweg im Hochgebirge, der Falcade mit der Hochebene von Asiago verbindet. Der Tilmanweg benötigt 10 Wandertage und wurde während des Zweiten Weltkrieges vom Major Harold William Tilman entdeckt: der britische Soldat benutzte diesen Wanderweg, um die Kriegsfront zwischen Partisanen und Alliierten einerseits und Faschisten andererseits zu erreichen. Am Anfang des Wegs in kurzer Entfernung (neben dem Campingplatz Eden) liegt einen Gedenkstein vom lokalen Künstler Franco Murer.

Falcade

Falcade verfügt über viele moderne Sportanlagen: auf dem so genannten “Piana di Falcade” (“Ebene von Falcade”) im Dorfzentrum liegen die Gemeindesportgebiete wie Tennis- Beachvolley- und Volleyplätze, eine Bocciahalle, einen Kinderspielplatz, einen Spielplatz mit aufblasbaren Spielen und Trampolinen, einen Fahrradweg. Im Winter liegen auf der Piana di Falcade die Loipen des Langlaufzentrums Pietro Scola, das mit Beleuchtungssystem für das Nachtlanglauf ausgestattet ist, und in der Nähe des Bars Al Parco befindet sich eine Eisbahn. Auf der Piana di Flachte befindet sich auch einen öffentlichen Picnicbereich.

Centro Fondo Pietro Scola Falcade

In Bezug auf das Nachtleben bietet Falcade eine breite Palette von Pubs und Après-Skis für einen lustigen Aperitif nach einem Tag voller sportlichen Betätigungen; die größten und wichtigsten Veranstaltungen und Konzerte finden normalerweise in der neuen Mehrzweckhalle “Sala Dolomiti” oder auf der Piana di Falcade statt. Falcade bietet auch ein Kino.

Unter den attraktiven Ausflugszielen gibt es die prächtige Valfredda, ein weites grünes Tal im Gebiet der Gemeinde Falcade an der Grenze mit dem Trentino, das von den Ortsteilen Falcade Alto, Somor, Costa und Le Fratte und vom Passo San Pellegrino erreicht werden kann; die wunderschöne Landschaft der Valfredda und die faszinierenden ‘Casogn’ (kleine Häuser, die in der Vergangenheit als Unterschlupf für Hirten benutzt wurden) macht sie eine echte Attraktion, die absolut besucht werden soll. Von Falcade ist es sehr einfach, die Bergpässe San Pellegrino (der Falcade mit Moena im Fassatal verbindet) und Valles (der Falcade mit Paneveggio im Fiemme-Tal verbindet) zu erreichen. Die Bergpässe sind aufgrund des Höhenunterschiedes eine der beliebtesten Destinationen für die Liebhaber des Radsports: jedes Jahr beherbergt Falcade Tausende von Radfahrer und Motorradfahrer aus der ganzen Welt.

Valfredda Falcade

In der letzten Zeit schien unmittelbar bevorzustehen die Realisierung eines Bike Parks für die Liebhaber des Mountainbikes in Zusammenarbeit mit den Aufstiegsanlagen des Skigebietes; leider lief dieser Vorschlag auf Grund. Wir hoffen, in der Zukunft in der Lage sein, dieses Service für unsere Gäste bieten zu können. Falcade bietet spektakuläre Landschaften und herrlichen Mountainbikerouten; viele MTB-Schulen, Verleihe und Verbände schlagen interessante Ausflüge zur Entdeckung des Gebiets.

falcade

Die Liebhaber des Snowboards finden in Falcade und in seinem Skigebiet 3 Snowparks mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und einen Street Snowpark (auch “Jibbing Snowpark” genannt) bei der Bar Parco Giochi in Caviola (das “Snow ParKo“); nach einem Tag im Skigebiet können Snowboarders am Nacht im Snow ParKo dank eines effizienten Beleuchtungssystem snowboarden.

Falcade

Le Buse


 

Touristenbüro Falcade:

Tel: +39 0437 599 062

E-mail: proloco.caviola@libero.it

I commenti sono chiusi.